Leder Mit-Mach-Werkstatt


Standvorstellung

In der Leder-Mit-Mach-Werkstatt entstehen kleinere Arbeiten wie (Namens-)Armbänder, Haarspangen, Schlüsselanhänger oder kleine Lederbeutel. Verarbeitet wird nur „echtes“, überwiegend pflanzlich (vegetabil) gegerbtes Rindsleder. Bewusst verzichten wir auf kostengünstigere Alternativen aus synthetischen Materialien oder mit Schwermetallen gegerbtem Leder. Alle Rohlinge werden in unserer Flensburger Werkstatt von Hand in mehreren Arbeitsschritten angefertigt. Großen Wert legen wir auf Wertschätzung, handwerkliche Erfahrungen und Selbstwirksamkeit, die unsere Gäste an unserem Stand mitnehmen. Hierzu räumen wir ihnen die nötige Zeit ein. Wichtig ist uns ein hochwertiges Erscheinungsbild unserer Stände, so dass ein interessantes Bild für die Gäste entsteht, mit der Möglichkeit sich über Materialien und Verarbeitung zu informieren oder einfach nur zuzuschauen. Unser Anliegen ist es, qualitativ gute Mit-Mach-Aktionen aus traditionellen handwerklichen Bereichen anzubieten.

 

Ablauf

Es stehen sechs Arbeitsplätze zum punzieren/ prägen zur Verfügung, vier weitere sind zum Anfertigen der Lederbeutel vorhanden. Bevorzugt werden von den Gästen Namensarmbänder angefertigt. Die Lederrohlinge erwerben die Teilnehmer bei uns für einen niedrigen Betrag. Die Armbänder werden individuell angepasst und mit einem Druckknopf als Verschluss versehen. Dann beginnt die eigentliche Prägearbeit von Worten und Mustern. Die Gäste werden von uns angeleitet und durch alle Arbeitsschritte begleitet. Durch eine zweite Standbetreuung können wir die Zahl der Arbeitsplätze erhöhen und eine bessere Qualtität in der Betreuung auch grösserer Gruppen anbieten.

 

Unsere Artikel

  • Lederarmbänder in verschiedenen Breiten zum Schnüren oder mit Druckknöpfen
  • Haarspangen in verschiedenen Größen und Ausführungen
  • Lederbeutel in mehreren Größen und vielen Farben
  • mehrere Varianten von (Schlüssel-) Anhängern 
  • Halsbänder (Haustierzubehör)

Konditionen der Standbuchung

Wir bieten drei verschiedene Varianten an, die sich an den Wünschen unserer Kunden orientieren:

 

1. Komplettpaket / Festpreis

Der Veranstalter übernimmt alle vorher fest vereinbarten Kosten für Material, Anfahrt und Gage der Standbetreuung. Bevorzugt wird dieses Komplettpaket auf Firmenevents und geschlossenen Veranstaltungen.

 

2. Berechnung einer Teilgage

Je nach Höhe der Gage geben wir die Lederrohlinge vergünstigt ab. Diese Lösung bevorzugen wir, wenn der Stand im ansonsten überwiegend ehrenamtlich organisierten Kinderbereich oder Veranstaltungen mit geringer Besucherfrequenz stehen soll.

 

3. Die Leder - Werkstatt trägt sich selbst und zahlt ggf. Standmiete

Voraussetzung ist die Integration in die Standreihe und eine ausreichend hohe Besucherzahl.

 

Zielgruppe

Wir haben auf unterschiedlichsten Veranstaltungen gute Erfahrungen gemacht und passen uns an die Lage der unterschiedlichen Erfordernisse an. Vom Ledernähen über Färben, Nassanformung, Stempelanfertigung mit anschliessendem prägen etc. können wir unser Repertoire beliebig erweitern und auf die jeweilige Altersgruppe anpassen, verschiedene Projekte anbieten und umsetzen.

Aktiv waren wir bereits auf Stadt-/Hafenfesten, Schulfesten, Promotionterminen, Projektwochen, Ferienaktionen, Kinderfesten, Mittealter- /Wikingerveranstaltungen, Kursen/ Fortbildungstagen für Jugendliche und Erwachsene in unterschiedlichen Kontexten.

 

Auf-/Abau & Platzbedarf

Zum Auf- und Abbau unseres Standes benötigen wir ca. eine Stunde. Der Platzbedarf beträgt mindestens 3,00 x 3,00 Meter. Mehr Fläche ist jedoch empfehlenswert, da in der Regel viele Menschen zuschauen möchten und bei werkenden Kindern zusätzlich 1-2 Begleitpersonen dabei sind. Das reine Standmaß, des von uns für diese Aktion bevorzugten Wikingerzeltes, umfasst 3,00 x 2,60 Meter und kann auf versiegelten Flächen, als auch im Innenbereich aufgebaut werden. Die größeren Standzelte benötigen 4,00 x 3,00 Meter und werden von uns bei schlechter Witterung bevorzugt eingesetzt.

Das arbeiten verursacht einen gewissen Lärmpegel, weswegen ein geringer Abstand, zu z.B. unverstärkten Bühnenprogrammen, sinnvoll ist.

 

 

 

Pädagogen der Mit-Mach-Werkstatt

 

Nils Baumhauer (geb. 1974), Pädagoge

Ich betreibe seit 2009 die Mit-Mach-Werkstätten auf unterschiedlichsten Veranstaltungen. Wichtig ist mir neben den handwerklichen Aktivitäten die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Um mich beruflich weiter zu qualifizieren, absolviere ich berufsbegleitend ein Studium der Sozialen Arbeit, das ich 2018 abschließe. Drechsel-/ Messerbaukurse und Fortbildungen, besonders für pädagogische Tätige, gebe ich auf Anfrage. Im Winter arbeite ich hauptsächlich in meiner Werkstatt, in der ich mich vor allem mit dünnwandigen, transparenten Lichtobjekten beschäftige.

Sabine Kühl (geb. 1980), Heilpädagogin
Neben meiner Tätigkeit als Heilpädagogin betreue ich seit 2013 die Leder-Mit-Mach Werkstatt. Ich mache das mit sehr viel Freude und profitiere von meinen Erfahrungen aus meiner täglichen Arbeit mit Kindern und jungen Erwachsenen. Ich mag die "kleinen" Reisen, die die Arbeit mit der mobilen Werkstatt mit sich bringt und den Kontakt zu den Gästen.

 

  Wir denken das unser Stand für ihre Veranstaltung eine Bereicherung darstellt und stehen für Rückfragen oder das erstellen eines individuellen Angebotes zur Verfügung. 

 

Mit freundlichen Grüßen,

Nils Baumhauer & Sabine Kühl

 

 

 

Zu unseren Kunden zählen:

Mittelalterliches Phantasie Spectaculum (MPS), Panem et Circensis, Stadtmarketing Eckernförde/ Rendsburg, Tierpark Arche Warder, Waldofschulen, Selbsthilfe-Bauverein Flensburg, Elke Baum Kunsthandwerkermärkte, Bugenhagenschule Hamburg, Grundschule Horst, EPM Concept, Paparazzi Catering und Event GmbH Berlin, Amt Kropp, Stadt Hameln, sowie zahlreiche Vereine, Biohöfe, Projekte, Kitas und weitere Schulen.