Standvorstellung Drechselwerkstatt

Seit 2010 drechsele ich professionell mit Kindern und Jugendlichen. Dabei geht es vordergründig um das Lernen, den Spaß am Selbermachen, die Darstellung und das Ausprobieren mittelalterlicher Handwerkstechniken. Ich reise mit 2 Schnitz- und 3 Drehbänken an, so dass sich fünf bis sechs Personen gleichzeitig im Arbeitsprozess befinden können.

Genutzt wird eine alte Technik, die im europäischen Raum nachweislich ab dem 13. Jahrhundert verbreitet war und sich besonders gut für erste Schritte im Holzhandwerk eignet. Die Gäste entscheiden selber, was sie herstellen möchten. Auch jüngeren Kindern gelingt es, sich ein eigenes Produkt anzufertigen (der Kerzenleuchter auf der Abbildung unten stellt ein typisches Erstwerk dar).

Die Kinder/ Gäste durchlaufen verschiedene Arbeitsschritte, um aus einem Baumstammabschnitt ein eigenes Drechselstück zu fertigen. Ich begleite die Drechselschüler durch die einzelnen Schritte und gebe individuelle Hilfestellungen.

 

Zielgruppe

Als Zielgruppe eignen sich alle Kinder ab dem 7.-8. Lebensjahr, abhängig von der individuellen motorischen Kompetenz. Mädchen sind dabei mindestens genauso versiert wie Jungen. Wir arbeiten auf einer von Inklusion getragenen Grundlage und prinzipiell mit allen interessierten Kindern.

 

Unser Angebot

Wir bringen sämtliche Materialien sowie Werkzeuge mit und hinterlassen den Platz besenrein. Das Angebot beinhaltet alle Kosten, die durch Material, Schärfen der Werkzeuge etc. anfallen. Für den Veranstalter entstehen außer einer Auftragsbestättigung keine weiteren Arbeitsschritte.

 

Auf-/Abau & Platzbedarf

Zum Auf-/ Abbau unseres Standes benötigen wir ca. jeweils eine Stunde, je nachdem ob und welcher Unterstand dabei ist. Der Platzbedarf des Standzeltes beträgt 3,00 x 2,75 Meter, zuzüglich der drei Drehbänke. Auf schmalen Standplätzen können die Geräte in Reihe aufgestellt werden. An zentralen Plätzen ist eine kreisförmige Anordnung sinnvoll. Die gesamte Werkstatt benötigt ca. 30 bis 40m². In Räumen muss eine Mindesthöhe von ca. 2,60 Meter gegeben sein.

 

Weitere Projekte

Nach Absprache und abhängig von der Art der Veranstaltung sind verschiedene weitere Projekte möglich.

 

  • Wildholzmöbelbau
  • Messerfertigung
  • Schilder/ Schalen schnitzen
  • Löffelwerkstatt
  • Arbeiten aus Grünholz

 

Interessierte die sich eine Schnitz- oder Drechselbank bauen möchten, empfehle ich die Kurse von Michail Schütte (gruenholz.info).

 

 

Standbetreuung

 Nils Baumhauer (geb. 1974), Pädagoge

Ich betreibe seit 2010 die Mit-Mach-Werkstätten auf unterschiedlichsten Veranstaltungen. Wichtig ist mir neben den handwerklichen Aktivitäten die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Um mich beruflich weiter zu qualifizieren, absolviere ich berufsbegleitend ein Studium der Sozialen Arbeit, das ich im Frühjahr 2018 abschließe. Drechsel-/ Messerbaukurse und Fortbildungen, besonders für pädagogisch Tätige, gebe ich auf Anfrage. Im Winter arbeite ich hauptsächlich in meiner eigenen Werkstatt, in der ich mich vor allem mit dünnwandigen, transparenten Lichtobjekten beschäftige.

 

 

Gerne erstelle ich Ihnen auf Anfrage ein individuelles Angebot.